CAMP 11: SKIHOCHTOURENKURS FÜR EINSTEIGER

Ein echter Geheimtipp. Weit abgeschieden im hintersten Virgental liegt die traditionsreiche Alpenvereinshütte in einem riesigen hochalpinen und vergletscherten Gelände. Genau der richtige Ort, um das Handwerkszeug für das Skihochtourengehen zu lernen. Hier oben finden wir neben kurzen gletscherfreien Routen auch viele großartige Gipfeltouren auf die vergletscherten 3000er der südwestlichen Venediger-Gruppe. So können wir alle wichtigen Inhalte in unserem Skihochtourenkurs wie Gehen und Abfahren am Seil, Gletscherspalten-rettung, sowie den richtigen Umgang mit Eispickel und Steigeisengehen in die Praxis umsetzen. Nach vier Tagen intensiver Ausbildung sind Sie in der Lage, leichte Skihochtouren selbst auszuwählen, zu planen und durchzuführen. 

Impressionen
Auf einen Blick
Ablauf
Hinweise
Unterkunft
  • Grundlagenkurs für Skihochtouren im vergletscherten Gelände
  • Präzise Tourenplanung und selbstständige Spuranlage
  • Orientierung, Kartenkunde und Notbiwak im hochalpinen Gelände
  • Richtiges Anseilen am Gletscher in Aufstieg und Abfahrt
  • Ausführliche Material- und Knotenkunde
  • Gletscherspaltenbergung mittels Mannschaftszug und Loser Rolle
  • Erstklassiges Ausbildungsgebiet für Skihochtouren im Nationalpark Hohe Tauern, Venedigergruppe

Teilnehmerunterlagen: 1 Woche vor Beginn des Kurses erhalten Sie Ihre Teilnehmerunterlagen mit den abschließenden Informationen zum Treffpunkt, sowie der Telefonnummer des Bergführers der Alpinwerkstatt per Email.

Treffpunkt: Ausgangspunkt ist der hintere Parkplatz in Ströden am Talschluss des Virgentales, Österreich. Ihr Bergführer vom Lawinencamp-Bayern erwartet Sie um 10:00 Uhr am hinteren Parkplatz. Sollte Sie sich verspäten, benachrichtigen Sie bitte Ihren Bergführer.

Kursablauf: Gemeinsamer Aufstieg mit Tourenski zur Essener-Rostocker Hütte in ca. 2,5 Std. (600Hm). Gepäcktransport möglich mit der Materialseilbahn. Nachdem wir unsere Unterkunft bezogen haben, starten wir gleich noch mit Material-/Ausrüstungs- und Gletscherkunde für Skihochtouren. Anschließend planen wir mittels topografischem Kartenmaterial eine Skihochtour für den nächsten Tag. Gemütliches Abendessen auf der Hütte. Der Schwerpunkt für die kommenden drei Tage, sind die Ausbildungsinhalte, die für das Skihochtourengehen im vergletscherten Gelände unabkömmlich sind. Eine ganze Menge an Inhalten warten auf Euch. Aufstieg und Abfahrt mit Seil, Gletscherspaltenbergung, Orientierung, Spuranlage, Fixseiltechnik, Knotenkunde, Not-Biwak einrichten. Damit wir dafür ausreichend Zeit haben, verzichten wir ganz bewusst auf eine Vertiefung in die Lawinenkunde und setzen den Umgang mit der Notfallausrüstung voraus.

Kursende: Der Kurs endet am Sonntag gegen 16:00 Uhr am Parkplatz.

Zusatzkosten:
An- und Abreise, Übernachtung und Halbpension, Tagesverpflegung.

Literaturempfehlung:
DAV Alpenvereinskarte, Blatt 36: Venedigergruppe mit Skitouren, Maßstab 1:25 000; Snowcard oder Stop or Go als Entscheidungshilfe; Lawinen Know How – Der Bergführer rät...

Anfahrt:
Reiseroute unter www.viamichelin.de. Bei Schneefall bitte an Schneeketten denken!

Versicherung:
In diesem Arrangement sind keine Versicherungen eingeschlossen. Bitte sorgen Sie selbst für ausreichenden Versicherungsschutz. Wir raten zum Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung, sowie einer Reiseunfallversicherung.

Schlechtwetter:
Die Durchführung der Veranstaltung ist vor allem von äußeren Einflüssen (Wetter, Schneeverhältnisse, etc.) abhängig, die sich schnell verändern können. Deshalb behalten wir uns aus Sicherheitsgründen vor den Ablauf der Veranstaltung zu ändern oder notfalls ganz abzusagen. Selbstverständlich sind wir bemüht, die Veranstaltung wie geplant durchzuführen. 

Risikohinweis:
Bitte beachten Sie, dass sportliche Aktivitäten auch bei größtmöglicher Sorgfalt durch Veranstalter und die ausführenden Personen Risiken bergen, die nicht zu 100% ausgeschlossen werden können. Eine Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Benötigte Ausrüstung und Bekleidung:

Tourenski mit Tourenbindung, Steigfelle, Tourenskischuhe, Teleskopstöcke, LVS-Gerät, Lawinenschaufel und Lawinensonde, Harscheisen, wind- und wasserdichte Jacke, Skitourenhose, warme Funktionsunterbekleidung, Wechselwäsche, Tagesrucksack ca. 35 Liter (Tipp: Ein großer Müllbeutel in den Rucksack - schützt den Inhalt vor Nässe), 2 Paar Handschuhe, warme Mütze, Sonnencap, Sonnenbrille, Sonnencreme und Lippenschutz, Thermos-/Trinkflasche, Tourenverpflegung (Brotzeit, Energieriegel, Schokolade), kleine Erste-Hilfe- Box, persönliche Medikamente,  Hütten-Schlafsack, Gletscherausrüstung kann bei Bedarf gestellt werden: Klettergurt, Steigeisen, Eispickel, Eisschrauben, Karabiner, Reepschnüre, Bandschlinge, 2 HMS Schrauber, 2 Karabiner.

Bei Verlust oder Beschädigung der hochwertigen Leihware, stellen wir Ihnen jeweils den Gegenwert in Rechnung.

Unser perfekter Ausbildungsstützpunkt ist die traditionsreiche Essener-Rostocker Alpenvereinshütte mit gemütlichen Mehrbettzimmern und einigen Lagern. Die Übernachtung mit Halbpension reservieren wir für Sie im Rahmen Ihrer Buchung mit, die Bezahlung erfolgt direkt vor Ort bar an die Hütte. Je nach Verfügbarkeit werden für unsere Gäste Plätze im Mehrbettzimmer reserviert. Die Preise finden Sie unter: www.dav-essen.de/essener-und-rostocker-huette-preise/.  DAV-Mitglieder erhalten entsprechend den Angaben Ermäßigung, der Ausweis muss im Original mitgebracht werden.
Bei Stornierung des Skihochtourenkurses durch die Teilnehmer fallen zusätzliche zu unseren Stornogebühren lt. AGB die Stornokosten der Hütten lt. DAV-Satzung an.